Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> akzente

Seite 1 von 2

freie Plätze Balingen: Einführung in die Reformation

( ab Sa., 23.9., 9.15 Uhr )

Auch die Volkshochschule Balingen trägt dem Themenschwerpunkt des Jahres Rechnung. Zur "Reformation" konnte die Balinger Historikerin Dr. Ingrid Helber gewonnen werden. Seit ihrem Studienbeginn liegt einer ihrer Forschungsschwerpunkte in der Reformation und deren Zeit und sie hat wieder interessante Stadtrundgänge zusammengestellt. Nach den voll besuchten Führungen zu Balingen um 1500 geht es nun um die
Einführung der Reformation in Balingen.
Mit dem Anschlag beziehungsweise mit der Veröffentlichung der 95 Thesen durch Martin Luther am 31. Oktober 1517 wird allgemein der Beginn der Reformation angesetzt. Doch bis es in Württemberg unter dem Landesherrn Herzog Ulrich (1498-1519 und 1534-1550) offiziell zur Einführung der Reformation kam, dauerte es noch bis zum sogenannten Epochenjahr 1534. Wie in Württemberg die Neuorganisation der Kirche vorgenommen wurde, zeigen schriftliche Quellen. Veränderungen, die 1534 und in der Folgezeit auftraten, lassen sich auch heute noch in Balingen aufzeigen.

Treffpunkt: 9.15 Uhr an der Friedhofkirche
Gebühr € 9,- für Führung
Anmeldeschluss: Freitag, 09.09.17
Auch die Volkshochschule Balingen trägt dem Themenschwerpunkt des Jahres Rechnung. Zur "Reformation" konnte die Balinger Historikerin Dr. Ingrid Helber gewonnen werden. Seit ihrem Studienbeginn liegt einer ihrer Forschungsschwerpunkte in der Reformation und deren Zeit und sie hat wieder interessante Stadtrundgänge zusammengestellt. Nach den voll besuchten Führungen zu Balingen um 1500 geht es nun um die
Einführung der Reformation in Balingen.
Mit dem Anschlag beziehungsweise mit der Veröffentlichung der 95 Thesen durch Martin Luther am 31. Oktober 1517 wird allgemein der Beginn der Reformation angesetzt. Doch bis es in Württemberg unter dem Landesherrn Herzog Ulrich (1498-1519 und 1534-1550) offiziell zur Einführung der Reformation kam, dauerte es noch bis zum sogenannten Epochenjahr 1534. Wie in Württemberg die Neuorganisation der Kirche vorgenommen wurde, zeigen schriftliche Quellen. Veränderungen, die 1534 und in der Folgezeit auftraten, lassen sich auch heute noch in Balingen aufzeigen.

Treffpunkt: 13.45 Uhr an der Friedhofkirche
Gebühr € 9,- für Führung
Anmeldeschluss: Freitag, 09.09.17
Der Reichswald von Hagenau verdankte seinen vielen Klöstern den Beinamen Heiliger Forst. Wir erkunden die reiche und vielfältige Kultur dieser Region. Die Kirche in Surbourg, ein Musterbeispiel der Romanik, wie auch das Städtchen Hagenau, das einst bedeutende Pfalz war, führen uns zunächst in die Zeit der Staufer. Soufflenheim ist wohl das berühmteste elsässische Töpferdorf; wir machen hier kurz Station und Sie können auch ein Souvenir erwerben. In Sessenheim schrieb der junge Goethe einige seiner schönsten Gedichte - weit mehr als die hübsche Elsasslandschaft hat ihn aber Friederike Brion, Tochter des örtlichen Pfarrers, inspiriert. Wissembourg/Weißenburg ist ein Schmuckstück: Die eindrucksvolle Stiftskirche "regiert" über idyllische Gassen und stimmungsvolle Winkel.

Abfahrt 7.30 Uhr vom unteren Parkplatz der Stadthalle; Rückkehr ca. 20.00 Uhr
Gebühr € 49,- für Fahrt und Führung
Anmeldeschluss: Donnerstag, 21.09.17
Der Reichswald von Hagenau verdankte seinen vielen Klöstern den Beinamen Heiliger Forst. Wir erkunden die reiche und vielfältige Kultur dieser Region. Die Kirche in Surbourg, ein Musterbeispiel der Romanik, wie auch das Städtchen Hagenau, das einst bedeutende Pfalz war, führen uns zunächst in die Zeit der Staufer. Soufflenheim ist wohl das berühmteste elsässische Töpferdorf; wir machen hier kurz Station und Sie können auch ein Souvenir erwerben. In Sessenheim schrieb der junge Goethe einige seiner schönsten Gedichte - weit mehr als die hübsche Elsasslandschaft hat ihn aber Friederike Brion, Tochter des örtlichen Pfarrers, inspiriert. Wissembourg/Weißenburg ist ein Schmuckstück: Die eindrucksvolle Stiftskirche "regiert" über idyllische Gassen und stimmungsvolle Winkel.

Abfahrt 8.00 Uhr vom unteren Parkplatz der Stadthalle; Rückkehr ca. 20.00 Uhr
Gebühr € 49,- für Fahrt und Führung
Anmeldeschluss: Donnerstag, 21.09.17

freie Plätze Buchmesse Frankfurt

( ab Sa., 14.10., 6.00 Uhr )

Die Frankfurter Buchmesse bietet Literaturfans tolle Möglichkeiten. Hier können Sie neue Bücher, spannende Konzepte und die innovativsten Produkte des Digital Publishings für sich entdecken. Ganz entspannt kommen Sie außerdem mit Ihren Idolen aus der Literaturwelt in direkten Kontakt - bei Autorenlesungen und Diskussionen oder an der Showküche der Gourmet Gallery. Kurz: Auf der Buchmesse lernen Sie die Verlagsbranche von ihrer lebendigsten Seite kennen. Gastland ist in diesem Jahr Frankreich. Unter dem Motto "Frankfurt auf Französisch" erleben Sie ein vielseitiges Rahmenprogramm von und mit französischen Autoren, Kreativen und Kulturschaffenden.

Abfahrt 6.00 Uhr vom unteren Parkplatz der Stadthalle; Rückkehr ca. 20.45 Uhr
Gebühr € 62,- für Fahrt und Eintritt
Anmeldeschluss: Freitag, 29.09.17

auf Warteliste Goethe reist durchs Schwabenland

( ab Do., 19.10., 9.00 Uhr )

Auf der "Schweizer Straße" von Balingen bis Schaffhausen fahren wir vergessenen Wegen, Wasserläufen, Ortsansichten und -aussichten nach, wie sie vor 220 Jahren der geniale Augenmensch Goethe und sein Sekretär Geist in ihren Reisetagebüchern notiert haben.

Abfahrt 9.00 Uhr vom unteren Parkplatz der Stadthalle; Rückkehr ca. 18.00 Uhr
Gebühr € 47,- für Fahrt und Führung
Anmeldeschluss: Donnerstag, 05.10.17
Große Sonderausstellung des Landes Baden-Württemberg. Nach "Degas. Klassik und Experiment" von 2014/15 zeigt die Staatliche Kunsthalle Karlsruhe eine Sonderausstellung zu Degas' Zeitgenossen Paul Cézanne - nicht als Retrospektive, sondern bewusst als Themenausstellung, die den Künstler (1839-1906) und sein Schaffen neu beleuchtet: Im Mittelpunkt steht Cézannes Werk als Einheit. Dafür wurden rund 100 bedeutende Leihgaben aus internationalen Sammlungen neu zusammengestellt. Eine Führung bringt uns am Vormittag Cézanne und seine Arbeiten nahe.

In der berühmten Karlsruher Keramik-Manufaktur Majolika gehen künstlerische Tradition und Moderne eine fruchtbare Verbindung ein. Die Kunstwerkstatt produziert seit ihrer Gründung 1901 durch Großherzog Friedrich I. weltweit gefragte Keramiken - auch, aber nicht nur in der althergebrachten Majolika-Technik, einem speziellen Glasurverfahren. Künstler, Designer und Keramikmeister prägen seit Jahrzehnten den Charakter der Manufaktur und ihrer vielfältigen Produkte. Dazu gehören wertvolle Unikate und berühmte Repliken ebenso wie Klein- und Großserien. Bei einer Führung am Nachmittag schauen wir den Künstlern in den Ateliers über die Schulter.

Abfahrt 7.30 Uhr vom unteren Parkplatz der Stadthalle; Rückkehr ca. 19.30 Uhr
Gebühr € 58,- für Fahrt und Führungen und Eintritt
Anmeldeschluss: Donnerstag, 02.11.17
Der St. Galler Stiftsbezirk gehört seit 1983 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Bei einer Führung durch die Altstadt und den Stiftsbezirk tauchen wir in vergangene Epochen ein, die uns viel zu erzählen haben. Wir erleben die barocke Kathedrale mit ihrer imposanten Doppelturmfassade - das Wahrzeichen der Stadt St. Gallen und eine der letzten monumentalen Klosterbauten des Barocks - und besuchen die Stiftsbibliothek. Sie ist das Herzstück des Bezirks und eine der ältesten und schönsten Bibliotheken der Welt. Weltberühmt machte sie ihre Sammlung frühmittelalterlicher Originalhandschriften. Nach der Führung besuchen wir den St. Gallener Weihnachtsmarkt. 700 Sterne beleuchten die Stände vor historischer Kulisse und machen das Bummeln zu einem besonderen Erlebnis.

Abfahrt 7.30 Uhr vom unteren Parkplatz der Stadthalle; Rückkehr ca. 21.00 Uhr
Gebühr € 68,- für Fahrt und Führungen und Eintritt
Anmeldeschluss: Mittwoch, 15.11.17

auf Warteliste Betriebsbesuch: Fa. Seeger

( ab Do., 7.12., 13.45 Uhr )

Die Seeger Wasch- und Reinigungsmittel GmbH ist Experte für das Thema Hygienesicherheit. Die Firma blickt auf eine lange Geschichte zurück - im vergangenen Jahr feierte sie ihr 135-jähriges Betriebsjubiläum. 1881 als Seifensiederei gegründet, entwickelt, produziert und vertreibt das Familienunternehmen heute Reinigungs- und Desinfektionsmittel für die Lebensmittel-, Produktions- und Personalhygiene. Dazu gehören Standardlösungen ebenso wie Spezialprodukte und maßgeschneiderte Konzepte. Produkte von Seeger - zum Beispiel Handwaschmittel, Schmutz- und Fettlöser, Küchen- und Geschirrreiniger - werden unter anderem in der Gastronomie eingesetzt. Bei einer Betriebsführung blicken wir hinter die blitzsauberen Kulissen und bekommen einen Einblick in die Abläufe.

Treffpunkt: 13.45 Uhr; Fa. Seeger, Schickhardtstr. 7, Balingen
Verwaltungsgebühr € 5,-
Anmeldeschluss: Donnerstag, 23.11.17
Die Staatsgalerie Stuttgart widmet dem Meister von Meßkirch, einem der bedeutendsten deutschen Maler der Frühen Neuzeit, eine umfassende monographische Ausstellung. Unter dem Schlagwort "Katholische Pracht in der Reformationszeit" zeigt sie einen Großteil seiner Tafelbilder und Zeichnungen aus Museen und Privatsammlungen in Europa und den USA. Der Name des Künstlers ist nicht bekannt, Forschungen bringen ihn aber mit Joseph von Balingen in Verbindung - für uns ein weiterer Grund für einen Besuch. Bei einer Führung erfahren wir mehr über den Künstler und sein Werk.

Außerdem erkunden wir die Stuttgarter Kulturmeile: Wir durchstreifen die Alte und Neue Staatsgalerie, das Haus der Geschichte und die Staatliche Musikhochschule. Uns interessieren die Gebäude und ihre Geschichte(n): Was kann uns ihre Architektur über sie erzählen? Ernsthafte und lustige Details warten auf ihre Entdeckung - Sie werden überrascht sein. Für diese Tour sollten Sie über gute Laufkondition verfügen. Bitte gute Schuhe und angepasste Kleidung tragen.

Abfahrt 8.00 Uhr vom unteren Parkplatz der Stadthalle; Rückkehr ca. 19.30 Uhr
Gebühr € 69,- für Fahrt, Eintritt und Führungen
Anmeldeschluss: Mittwoch, 03.11.17

Seite 1 von 2



Zur Detailsuche
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

vhs Balingen e. V.

Wilhelmstraße 36
72336 Balingen

Tel.: 07433 90800
Fax: 07433 908070
E-Mail: verwaltung@vhs-balingen.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:
9.00 – 12.00 Uhr

Montag und Donnerstag:
14.00 – 17.00 Uhr

Während der Balinger Schulferien ist die Geschäftsstelle nur vormittags geöffnet.

JugendTechnikSchule
Kunstschule
Sommerakademie
Modellbahntreff
Studieren BL
BL-Start