Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Forum >> Landeskunde

Seite 1 von 1

freie Plätze Der Bodensee - digitale Tonbildschau

( ab Di., 12.9., 14.30 Uhr )

"Die Landschaft des Bodensees wird mir zeitlebens fehlen, es sprechen nur an wenigen Orten See und Wald, Himmel und Wiesen so stark wie hier zu mir." Hermann Hesse ist nur einer jener Dichter und Maler, die sich im Laufe ihres künstlerischen Schaffens von der Bodenseelandschaft inspirieren ließen.
Der Bodensee ist eines der beliebtesten Urlaubsziele in Deutschland und für viele Menschen aus dem süddeutschen Raum ein Ausflugsziel am Wochenende. Der besondere Reiz des Sees liegt in seiner Vielseitigkeit. Kulturhungrige finden in den Städten am Bodensee zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Viele Klöster, Burgen und Schlösser zeugen von der langen Geschichte dieser Gegend. Der Bodensee bildet mit dem Rhein auch die natürliche Grenze zur Schweiz und nach Österreich.

Keine Anmeldung erforderlich.
Karl-Heinz Unterberger, Fotograf
Die Zollernalb, abgeleitet vom Namen der Burg Hohenzollern bei Hechingen, verzeichnet Höhen bis zu 1.000 Meter über NN. Hier finden wir nicht nur eine montane, sondern auch eine hochgebirgsartige Fauna und Flora vor, deren Biotope der Referent detailliert vorstellt.
In Zusammenarbeit mit dem Bund Naturschutz Alb-Neckar e. V. (BNAN)

freie Plätze vhs-Kolleg - Geologie

( ab Mi., 15.11., 19.00 Uhr )

Teil 1: Baden-Württemberg - ein geologisches Musterländle
Unser Bundesland zeichnet sich durch eine vielfältige und abwechslungsreiche Geologie aus: unterschiedliche Lebensräume, weltberühmte Fossilfundstellen, ehemalige Vulkangebiete und weltweit bekannte Schichtstufenlandschaften. Der Vortrag gibt eine Einführung in die geologische Entwicklungsgeschichte unter besonderer Berücksichtigung der Schwäbischen Alb.
Dr. Matthias Geyer (Freiburg) ist freiberuflicher Geologe, führt seit vielen Jahren geologisch-naturkundliche Exkursionen, unterrichtet an Universitäten und ist in der Lehrerfortbildung aktiv.
Treffpunkt: Stadthalle Balingen

Teil 2: Erdgeschichtlicher Spaziergang durch die Jurazeit - Museumsführung durch das Fossilienmuseum der Holcim GmbH in Dotternhausen
Die Gesteine der Jurazeit prägen die Landschaft unserer Region. Sie sind Grundlage für unsere Böden und die Vegetation und liefern uns wichtige Rohstoffe. Die Schichten des Unteren, Mittleren und Oberen Jura geben über ihre Zusammensetzung und ihren Fossilinhalt wertvolle Hinweise darauf, wie es in der Region in der Jurazeit aussah. Das Museum bietet einen erdgeschichtlichen Überblick über die gesamte Jurazeit von 200 bis 145 Millionen Jahren. Schwerpunkt ist der dunkelgraue Ölschiefer (Posidonienschiefer), weltbekannt als sogenannte Fossillagerstätte.
Dr. Annette Schmid-Röhl ist Geologin und seit vielen Jahren in der Umweltbildung aktiv. Sie leitet das Fossilienmuseum im Werkforum der Holcim GmbH in Dotternhausen.
Treffpunkt: Eingang Werkforum, Holcim GmbH, Zementwerk Dotternhausen, Dormettinger Str. 23, 72359 Dotternhausen

In Kooperation mit Holcim (Süddeutschland) GmbH,
www.holcim-sued.de/werkforum-fossilienmuseum

Seite 1 von 1



Zur Detailsuche
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

vhs Balingen e. V.

Wilhelmstraße 36
72336 Balingen

Tel.: 07433 90800
Fax: 07433 908070
E-Mail: verwaltung@vhs-balingen.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:
9.00 – 12.00 Uhr

Montag und Donnerstag:
14.00 – 17.00 Uhr

Während der Balinger Schulferien ist die Geschäftsstelle nur vormittags geöffnet.

JugendTechnikSchule
Kunstschule
Sommerakademie
Modellbahntreff
Studieren BL
BL-Start