Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Forum >> vhs-Kolleg Allgemeinbildung

Seite 1 von 1

Der deutsche Maler ist genau am Übergang von der Gotik zur Renaissance tätig gewesen und hat die Problematik des Mittelalters in seiner Heimat und der Neuzeit, sogar schon der Hochrenaissance, in Italien leidvoll selbst erlebt. Mit seiner Graphik hat er vor allem kunstgeschichtliche Meilensteine gesetzt.
Sein Werk und sein Leben werden in Vortrag vorgestellt.

Barbara Honecker, Kunsthistorikerin M. A.
Abendkasse (keine Anmeldung erforderlich)
In einer vom Bundesarbeitskreis Politik - Gesellschaft - Umwelt und DVV organisierten Reihe diskutieren Fachleute zu Digitalisierung und Gesellschaftspolitik. Die Veranstaltungsreihe wird online übertragen: Auf einer Online-Plattform werden alle Veranstaltungen per Livestream übertragen und durch eigene Moderation vor Ort ergänzt.

Zwei Drittel aller Internetnutzer waren schon Zeuge von Hassbotschaften im Netz. Insbesondere in den sozialen Netzwerken sind verrohte Sprache, Beleidigungen und Hetze weit verbreitet. Das Phänomen der Hassrede bringt nicht nur juristische Implikationen mit sich, sondern hat auch Auswirkungen auf unser Verständnis von gesellschaftlichem Diskurs und Debattenkultur. Wer ist von Hate Speech betroffen? Wie ist die rechtliche Einordnung im Spannungsfeld zwischen Meinungsfreiheit und Menschenverachtung? Wie kann eine offene und demokratische Kommunikationskultur gestärkt werden? Welche Strategien benötigt jede/r Einzelne im Umgang mit Hassrede im Netz?
Die Veranstaltung greift das Phänomen Hate Speech aus unterschiedlichen Perspektiven auf und diskutiert Maßnahmen zu seiner Bekämpfung.
Referent 1: Nils Böckler, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung der Universität Bielefeld
Referent/in 2: Dr. Martin Lindner, Literatur- und Kommunikationswissenschaftler, Consultant und Partner bei wissmuth.de und Ingrid Brodnig, österreichische Journalistin und Autorin des 2016 erschienen Buches Hass im Netz.


VHS Chemnitz
Anmeldung erforderlich.
Hermann Hesses Steppenwolf gehört zu seinen meistgelesenen Werken, gilt aber gemeinhin als schwierig. Der Referent, ein ausgewiesener Hesse-Kenner, erläutert das musikalische Kompositionsprinzip des Romans nach der klassischen Sonatenform und zeigt seine tiefenpsychologischen Grundlagen auf. Die Veranstaltung ist besonders interessant für Schüler und Lehrer der gymnasialen Oberstufe, da "Der Steppenwolf" ab sofort ein Schwerpunktthema im Abitur bildet. Im Anschluss an den Vortrag besteht Gelegenheit zu einer Diskussion.

Dr. Günter Baumann, Literaturwissenschaftler
Abendkasse (keine Anmeldung erforderlich)

freie Plätze vhs-Kolleg - Geologie

( ab Mi., 15.11., 19.00 Uhr )

Teil 1: Baden-Württemberg - ein geologisches Musterländle
Unser Bundesland zeichnet sich durch eine vielfältige und abwechslungsreiche Geologie aus: unterschiedliche Lebensräume, weltberühmte Fossilfundstellen, ehemalige Vulkangebiete und weltweit bekannte Schichtstufenlandschaften. Der Vortrag gibt eine Einführung in die geologische Entwicklungsgeschichte unter besonderer Berücksichtigung der Schwäbischen Alb.
Dr. Matthias Geyer (Freiburg) ist freiberuflicher Geologe, führt seit vielen Jahren geologisch-naturkundliche Exkursionen, unterrichtet an Universitäten und ist in der Lehrerfortbildung aktiv.
Treffpunkt: Stadthalle Balingen

Teil 2: Erdgeschichtlicher Spaziergang durch die Jurazeit - Museumsführung durch das Fossilienmuseum der Holcim GmbH in Dotternhausen
Die Gesteine der Jurazeit prägen die Landschaft unserer Region. Sie sind Grundlage für unsere Böden und die Vegetation und liefern uns wichtige Rohstoffe. Die Schichten des Unteren, Mittleren und Oberen Jura geben über ihre Zusammensetzung und ihren Fossilinhalt wertvolle Hinweise darauf, wie es in der Region in der Jurazeit aussah. Das Museum bietet einen erdgeschichtlichen Überblick über die gesamte Jurazeit von 200 bis 145 Millionen Jahren. Schwerpunkt ist der dunkelgraue Ölschiefer (Posidonienschiefer), weltbekannt als sogenannte Fossillagerstätte.
Dr. Annette Schmid-Röhl ist Geologin und seit vielen Jahren in der Umweltbildung aktiv. Sie leitet das Fossilienmuseum im Werkforum der Holcim GmbH in Dotternhausen.
Treffpunkt: Eingang Werkforum, Holcim GmbH, Zementwerk Dotternhausen, Dormettinger Str. 23, 72359 Dotternhausen

In Kooperation mit Holcim (Süddeutschland) GmbH,
www.holcim-sued.de/werkforum-fossilienmuseum

Seite 1 von 1



Zur Detailsuche
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

vhs Balingen e. V.

Wilhelmstraße 36
72336 Balingen

Tel.: 07433 90800
Fax: 07433 908070
E-Mail: verwaltung@vhs-balingen.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:
9.00 – 12.00 Uhr

Montag und Donnerstag:
14.00 – 17.00 Uhr

Während der Balinger Schulferien ist die Geschäftsstelle nur vormittags geöffnet.

JugendTechnikSchule
Kunstschule
Modellbahntreff
Studieren BL
BL-Start