Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Kunstschule >> Kunstschule - Special

Seite 1 von 1

Im Vordergrund steht ganzheitliches Lernen, es werden Grundkenntnisse des modernen Aquarells vermittelt. Notwendige Gestaltungsmittel wie Farbtransparenz, Farbmischung, Bildaufbau und Malschritte (Timing) werden erlernt und auch demonstriert. Wir sehen das Aquarellieren als Mittel der eigenen Fantasieumsetzung für die freie Bildgestaltung und wollen wegkommen von Klischees und herkömmlichen Vorstellungen.
Für Anfänger und Fortgeschrittene, Vorkenntnisse sind von Vorteil.
Gebühr inkl. Getränke (Wasser, Kaffee, Tee, Gebäck).
Bitte mitbringen: gute Aquarellfarben 1/1 Näpfchen (Fa. Schmincke o. Ä.), gute Aquarellpinsel Gr. 16, 22,
Schlepperpinsel Gr. 12, Flachpinsel 30 mm breit, Aquarellblock ca. 300 g, Größe mind. 30 x 40 cm

Vita Heinz Büchele

1946 in Burladingen-Gauselfingen geboren, wo er heute noch lebt.
Ehemals Vermessungstechniker und Lehrer für Technik und Sport an der Schloßbergrealschule in Albstadt.
Seit 2003 intensive Auseinandersetzung mit der Aquarellmalerei
Aufenthalte an den Kunstakademien Bad Reichenhall und Geras bei Wien
Unterricht bei renommierten österreichischen und deutschen Aquarellisten
Seit 2012 eigene Malkurse an der VHS Balingen und in Gauselfingen
Seit 2014 Mitglied der Deutschen Aquarell Gesellschaft
Ausstellungen:
2006 Volksbank in Burladingen
2008 Classico in Rottenburg
2009 Cafe Lenau in Albstadt-Tailfingen
2009 Volksbank in Burladingen
2010 Kunstverein Stuttgart
2011 Hohenzollernhalle in Bisingen
2012 Rehaklinik Bad Sebastiansweiler
2012 Herrenberger Strassengalerie
2012 Kloster Mariaberg mit Kurt Panzenberger
2013 Hohenzollerhalle Bisingen
2013 Herrenberger Straßengalerie
2013 Zollernalbklinikum Malgruppenausstellung
2013 Schaufenster Kunst VHS Balingen
2014 Bergcafe Burgfelden
2014 Ausstellungsbeteiligung in Kazimierz Dolny/Polen
Publikation :
Katalog Heinz Büchele Aquarelle 2005 - 2008
Bildband Aquarelle 2014 und 2015

Kurs abgeschlossen Winterakademie - Keramik Portrait

( ab Fr., 3.2., 9.30 Uhr )

Schritt für Schritt diesem großen Thema, unter Berücksichtigung anatomischer Proportionen, Herausforderung für Geist und Sinn. Unsere sensible Beobachtung wird geschult und als lebendiger schöpferischer Prozess erfahren. Mit Spannung entdecken wir, was passiert. Dieses Seminar wendet sich sowohl an Anfänger, als auch an Geübte.
Bitte mitbringen: Modellierwerkzeug. Material wird nach Verbrauch abgerechnet.
Gebühr inkl. Getränke (Wasser, Kaffee, Tee, Gebäck).

Kurzbiografie
aufgewachsen in Husum/ Nordsee - freiberufliche Keramikerin
- Abschluß Keramikgestaltung mit Auszeichnung, Preis der Stadt Schwäb.Gmünd Mitglied Bdk Ba-Wü, BK, Mitglied GEDOK Hd. 1999-2002 freie Mitarbeit in der Majolika Manufaktur Karlsruhe Kunst am Bau:Symbolträgerwand, Taufkapelle St. Peter und Paul, Spaichingen: Wandrelief 4mx2,60m Wandgestaltung Rotunde Aloisiuskolleg Bad Godesberg
1999 Gründung ATELIERHAUS TERRA Keramikatelier und Raum für Kunst - Ort der Stille und Inspiration, Seminarhaus. Viele Ausstellungen im In- und Ausland

Arbeitsbeschreibung
- poetische Variationen aus Ton - UNIKATE - Material spielt Form
So, wie Sonne, Regen und Wind ihre Spuren in den Sand zeichnen, setze ich Strukturen auf die Oberflächen meiner Keramikarbeiten. Feine Ritzungen sowie partielle Farbfelder korrespondieren mit z.T. rauhen, grob strukturierten plastischen Elementen. Bisweilen entstehen auch zerbrechlich wirkende hauchdünne Gefäße. Oberflächen dieser Keramikarbeiten bleiben meist offenporig, so dass im verwendeten Ton seine Eigenschaft und Farbqualität erkennbar bleibt. Säulen,Reliefs, Figurenstelen sowie freie Plastik entstehen. Immer wieder experimentiere ich an ungewöhnlichen Gefäßformen. Dem Ton optisch die Schwere zu nehmen und seine Geschmeidigkeit nach dem Brennen noch zu spüren, das ist eines meiner Ziele , die ich in meiner Arbeit suche - der Durst , den Ideen nachzuspüren und wieder und wieder neue Formen zu finden, auch in der Plastik, ist groß. Der Hunger nach Poesie ebenfalls.
Angelika Karoly

www.atelierhaus-terra.de

Kurs abgeschlossen Kalligraphie: nach Herzenslust!

( ab Fr., 3.2., 9.30 Uhr )

Ein experimenteller Kalligraphie-workshop bei dem wir die unterschiedlichsten Materialien und Werkzeuge erforschen und verwenden. Das Spiel ist das Ziel. "Pflicht" und "Kür" bilden eine harmonische Einheit für den künstlerischen Prozess. Der "Pflicht"-Teil zeigt Möglichkeiten des Umgangs mit der eigenen Handschrift verschiedenen Kalligraphie-Instrumenten. Darüber hinaus werden Gestaltungs- und Layoutmöglichkeiten erörtert.
Im "Kür"-teil inszenieren wir Schrift in Kombination mit malerischen Elementen und Collagematerialien. Wir erforschen die Möglichkeiten unserer Handschrift und arbeiten bewusst an ihr. Einzelne Buchstaben heben wir als Fokus besonders hervor. Dabei steht lustvolles Experimentieren im Vordergrund. Als besonderes Highlight werden wir eine einfache Art des Vergoldens lernen und damit einigen Elementen einen besonderen Glanz verleihen.
So gestalten wir individuelle Quadrate, die wir zum Schluss auf eine Leinwand (auf Keilrahmen aufgezogen) montieren; jede/r Teilnehmer/in wird ein (häng)fertiges Bild mit nach Hause nehmen.
Der Workshop eignet sich für Einsteiger und Fortgeschrittene, jede/r wird nach seinem Kenntnisstand begleitet und unterstützt.
Das Basismaterial (Wert € 30,00) ist bei der Kurleiterin zu bezahlen. Ferner steht den Kursteilnehmern eine "Schatzkiste" mit Schablonen, Stempeln, gepressten Blüten u. ä. zur Verfügung. Für eine noch größere Auswahl können auch gerne eigene Materialien mitgebracht
werden.
Das ist das Basismaterial: (alles zum Verbrauch / zur Benutzung während des workshops, weiteres Material kann zugekauft werden, so vorhanden): 1 Keilrahmen 30 cm x 30 cm, Papier, Kleber für die Collage, Acrylfarben, 1 Pinsel, 1 Palette, 1 Kalligraphie-Feder und Federhalter, 1 x Kalligraphie-Tinte. Außer Kleber und Farben verbleiben die Materialien beim Teilnehmer. Die wichtigsten Materialien werden zur Verfügung gestellt.

Bitte mitbringen: Wasserglas, Schere, altes Telefonbuch oder Katalog, eigene Kalligraphie-, Mal-, Zeichenutensilien, so vorhanden Texte, Zitate, Gedichte, Magazine, Bücher, (Laser)Fotokopien von Fotos, persönliche kleine Dinge (möglichst flach, möglichst leicht, die in die Collage mit eingeklebt werden können: Spitzen, Federn, Bildchen...)

Vita Sigrid Bengel
2014 Blog "Die wunderbare Welt der Kalligraphie"
2012 Kalligraphische Auftragsarbeiten für Werbeagenturen, Institutionen, Privat
2005 Dozentin vhs
2002 Offizielle Anerkennung durch das Oberschulamt Stuttgart als Dozentin für
Schriftgrafik, Typografie und Medientechnik (Print) und
Lehrauftrag für Typografie und Schriftgrafik am privaten Berufskolleg für
Grafikdesign (bis 2011)
Künstlerische Arbeiten mit Schrift und Malerei.
Laufende Fortbildungen im In- und Ausland bei international anerkannten
Künstlern.
Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland
1996-2002 Freiberufliche Werbegestalterin, Fortbildungen in Kunst und Malerei
1992- 1996 Werbeleiterin im Verlag
1988- 1992 Studium Verlagsherstellung an der Hochschule der Medien, Stuttgart; Studium der
Fächer Gestaltung, Freies Zeichnen, Typografie, Schriftgestaltung, Farbenlehre bei
Prof. Lüftner
1962 geboren in Stuttgart
website: www.schriftundkunst.de

Anmeldung möglich Mit dem Skizzenblock unterwegs

( ab Fr., 23.6., 17.00 Uhr )

Dieser Wochenend-Intensivkurs bietet einen ersten Einblick in die Welt des Skizzierens, ist aber auch zum Auffrischen/Erweitern bereits erworbener Kenntnisse geeignet. Wir ziehen gemeinsam los und zeichnen in der Altstadt, an einer Straße oder einem Gewerbegebäude; Natur am Stadtrand oder in Parks; Menschen, z. B. auf dem Bahnhof, an Bushaltestellen oder in Cafés. Bei Regen suchen wir überdachte Stellen oder Innenräume auf. Ich zeige Ihnen perspektivische Grundlagen und Tricks. Sie lernen verschiedene Zeichenutensilien zu nutzen, üben genaues Hinschauen und schnelles Erfassen von Situationen.

Bitte mitbringen: Skizzenblock DIN A4, Bleistifte verschiedener Härtegrade, Spitzer, Radiergummi, Pinsel und Tusche, Fineliner/Filzstifte, Klapphocker sowie Sonnenschutz und Getränk nach Bedarf. Gebühr inkl. Getränke (Wasser, Kaffee, Tee, Gebäck).

Vita
1969 in Tübingen geboren und dort aufgewachsen. Künstlerfamilie. Dadurch früh geprägt und in meinen künstlerischen Bestrebungen unterstützt.
1999 bis 2000 Studium an der Fachhochschule Ottersberg (freie Kunst)
2000 bis 2004 Studium an der Hochschule Für Angewandte Wissenschaften in Hamburg (Illustration)
2004 dort Abschluss (Diplom-Designerin fh)
In den folgenden Jahren Ateliers in Hamburg St. Georg, Hamburg- Harburg und an der Ostsee bei Heiligenhafen.
Seit 2009 wieder in Tübingen
Seit 2013 auch künstlerische Lehrtätigkeit
Seit 2008 Mitglied im BBK (seit 2013 im VBKW).
Seit 2010 Mitglied im Tübinger Künstlerbund
Seit 2013 Mitglied in der ArTüthek
2014 Stipendium X. Pleinair, Atelier Otto Niemeyer-Holstein,
Usedom
2010 1. Preis der Jury beim Hansaplatz Kunstpreis
in Hamburg-St. Georg
Zahlreiche Arbeiten in städtischen und privaten Sammlungen

Einzelausstellungen (Auswahl):
2015 - Rand-Erscheinungen, im Kunstamt, Tübingen
- Böblingen, im Böblinger Kunstverein
2014 - Ansichtssachen - neue Blicke auf Horb und Umgebung
im Stadtmuseum Horb
- Jenseits des Guten und Schönen -
Entdeckungen in Sindelfingen und anderswo
in der Galerie der Stadt Sindelfingen
2013 - Urbanes und Abseitiges, im Artstore St. Pauli, Hamburg
- Jenseits des Guten und Schönen -
Sindelfingen zum Tag des offenen Denkmals
im Stadtmuseum und verschiedenen geöffneten Gebäuden, Sindelfingen
2012 - Schiffsbegrüßung die OLD LADY legt an
in der Galerie Künstlerbund und im Café Hanseatica, Tübingen
- Urbane Landschaften im Atelier Zweisam, Tübingen
2010 - Urbane Landschaften im Artstore St. Pauli, Hamburg
2008 - Wie lange noch? im Kunstraum Hosenstall, Hamburg
2006 - Bilder von St. Georg im Kulturladen St. Georg, Hamburg

Seite 1 von 1



Zur Detailsuche
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

vhs Balingen e. V.

Wilhelmstraße 36
72336 Balingen

Tel.: 07433 90800
Fax: 07433 908070
E-Mail: verwaltung@vhs-balingen.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:
9.00 – 12.00 Uhr

Montag und Donnerstag:
14.00 – 17.00 Uhr

Während der Balinger Schulferien ist die Geschäftsstelle nur vormittags geöffnet.

JugendTechnikSchule
Kunstschule
Sommerakademie
Modellbahntreff
Studieren BL
BL-Start