Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Forum >> Astronomie

Seite 1 von 1

Albert Einstein hielt den Nachweis von Gravitationswellen noch für unwahrscheinlich - 100 Jahre später registrierten Physiker des LIGO-Observatoriums in den USA "ein Kräuseln in der Raumzeit", verursacht durch den Zusammenprall zweier riesiger Schwarzer Löcher. Im August 2017 konnten zunächst LIGO und das italienische VIRGO-Instrument und dann auch traditionelle Teleskope die Kollision zweier Neutronensterne verfolgen - ein Jahrhundertereignis.
Der Vortrag geht auf die Allgemeine Relativitätstheorie, die Messtechnik und die gewonnenen astrophysikalischen Erkenntnisse ein.

Abendkasse (keine Anmeldung erforderlich)
Lernen Sie sich am Nachthimmel zu orientieren und Sternbilder, Galaxien, Nebel und Planeten jahreszeitlich, teilweise mit bloßem Auge, sicher zu finden und zu erkennen. Ferner erfahren Sie Interessantes über die Geschichte der Sternbilder und erhalten Informationen zur Beobachtung, beispielsweise den richtigen Zeit- und Standpunkt. Einfachste Hilfsmittel zur Sternbeobachtung werden ebenso vorgestellt, wie eine ausführliche Literaturauswahl zu diesem Thema.
Sie werden in diesem Astronomie-Seminar nicht mit Theorie ermüdet, sondern von erstaunlichen Bildern und Geschichten über die Sterne begeistert sein. Ihr Vorteil - Sie brauchen keinerlei Vorkenntnisse und dürfen sich überraschen lassen!

freie Plätze Gravitationswellen im Universum

( ab Mi., 6.6., 9.00 Uhr )

Das Gravitationswellen-Observatorium LIGO hat am 11. Februar 2015 die Entdeckung der lang gesuchten Gravitationswellen verkündet. Fündig wurden die Forscher mit Hilfe ihrer riesigen Doppeldetektoren, einer davon in Livingstone in Louisiana, der andere in Hanford, Washington. 2016 wurde dafür der Nobelpreis in Physik verliehen.
Damit gelang Genau 100 Jahre (!) nach der Veröffentlichung der allgemeinen Relativitätstheorie durch Albert Einstein erstmals der experimentelle Nachweis von Gravitationswellen entstanden durch die Verschmelzung zweier schwarzen Löcher. Dieser Nachweis bedeutet auch eine ganz neue Ära in der Astronomie, vergleichbar mit dem ersten Einsatz eines Fernrohrs durch Galilei. 2017 wurde für den Nachweis der Gravitationswellen der Nobelpreis für Physik verliehen.
Lernen Sie etwas über die Entstehung von schwarzen Löchern, Neutronensternen, Supernovae, den Gravitationswellen und wie diese unsere Vorstellung des Universums in ganz neuem Licht erscheinen lassen. Sie brauchen keinerlei Vorkenntnisse, sondern nur Interesse an einem spannenden Thema, welches Sie die derzeitigen Grenzen der Wissenschaft erahnen lassen.

Keine Anmeldung möglich Die Perseiden live

( ab So., 12.8., 23.00 Uhr )

Mitte August ist der Sternenhimmel um eine besondere Attraktion reicher: Die Perseiden oder auch Tränen des Laurentius. Dieser Meteorstrom ist einer der stärksten des Jahres und zieht im August immer wieder die Aufmerksamkeit auf sich: Bei entsprechendem Wetter sind viele Sternschnuppen am Nachthimmel zu sehen. Denn immer um den 12. August herum kreuzt die Erde eine Staubspur, die der Komet "109P/Swift-Tuttle" im All hinterlassen hat.

Dr. Walter Biermayer erklärt die Hintergründe dieses Phänomens, gibt Tipps bei der Beobachtung und erklärt ihnen welche Meteorströme sie sonst im Jahr beobachten können.

Achtung! Bei Wolken fällt die Beobachtung aus.

Anmeldung nur über vhs Hechingen 07471 5188

Seite 1 von 1



Zur Detailsuche
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

vhs Balingen e. V.

Wilhelmstraße 36
72336 Balingen

Tel.: 07433 90800
Fax: 07433 908070
E-Mail: verwaltung@vhs-balingen.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:
9.00 – 12.00 Uhr

Montag und Donnerstag:
14.00 – 17.00 Uhr

Während der Balinger Schulferien ist die Geschäftsstelle nur vormittags geöffnet.

JugendTechnikSchule
Kunstschule
Modellbahntreff
Studieren BL
BL-Start