Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Forum >> WEGE DES ÄLTERWERDENS

Seite 1 von 1

Der Lebensalltag wird immer digitaler. Einkäufe, Bankgeschäfte, Spiele oder Social Media werden täglich online getätigt und genutzt. Doch im Internet lauern auch Gefahren. Der Vortrag klärt über Rechte in der digitalen Welt auf und gibt nützliche Tipps für einen sicheren Umgang mit dem Internet.
Einkäufe werden verstärkt online getätigt. Doch welche Rechte haben Käufer im Internet und was muss beachtet werden? Vermeintlich kostenlose oder günstige Angebote im Internet w erweisen sich immer wieder als teure Kostenfalle. Was sind Fake Shops? Kann man Nutzerbewertungen trauen? Wie schützt man seine Accounts und Daten vor ungewolltem Zugriff? Aaron Fundinger von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg erläutert die Rechte in der Digitalen Welt und behandelt aktuelle Probleme aus dem Verbraucheralltag.
Anmeldung erforderlich.
Den Teilnehmerlink erhalten Sie nach der Anmeldung per E-Mail.

Das Projekt "Verbraucherbildung für Familien und Erwachsene in Baden-Württemberg" wird vom Ministerium für ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg gefördert und von der Evangelischen Landesarbeitsgemeinschaft der Familienbildungsstätte in Württemberg und dem Volkshochschulverband Baden-Württemberg durchgeführt. In Kooperation mit der vhs Bad Urach-Münsingen.

freie Plätze Online erben: digitaler Nachlass

( ab Do., 17.2., 17.30 Uhr )

Das digitale Zeitalter beherrscht mittlerweile unser Leben. Doch was passiert mit den Daten und gespeicherten Informationen, wenn der Nutzer verstirbt? Wer kann darauf zugreifen? Smart-watch, TV oder Smartrphone - immer mehr Geräte werden mit einer Verbindung zum Netz genutzt. Dafür wird ein Kundenkonto angelegt, das ebenfalls persönliche Daten des Nutzers speichert. Der Vortrag zeigt auf, welche Daten ins Internet gelangen, wie richtig Vorsorge getroffen wird und was zu tun ist, damit Daten nach dem Tod in die Richtigen Hände gelangen.
Anmeldung erforderlich.
Den Teilnehmerlink erhalten Sie nach der Anmeldung per E-Mail.

Das Projekt "Verbraucherbildung für Familien und Erwachsene in Baden-Württemberg" wird vom Ministerium für ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg gefördert und von der Evangelischen Landesarbeitsgemeinschaft der Familienbildungsstätte in Württemberg und dem Volkshochschulverband Baden-Württemberg durchgeführt.In Kooperation mit der vhs Bad Urach-Münsingen.
Das Lebensende und Sterben von Angehörigen, Freunden und Nachbarn macht uns oft hilflos, weil uns das Wissen der Begleitung im Sterbeprozess verloren gegangen ist. In diesem zweiteiligen Kurs werden Basiswissen, Orientierung und einfache Handgriffe zum Thema Sterbebegleitung vermittelt.

Ökumenische Hospizgruppe Balingen
Die pflegerische Versorgung von an Demenz erkrankten Angehörigen bedeutet Herausforderung und Zufriedenheit zugleich. Hier erhalten Angehörige theoretisches Wissen und praktische Anleitung zur pflegerischen Versorgung und zum speziellen Umgang mit Menschen mit dem Krankheitsbild der "Alzheimer Demenz".
In Kooperation mit dem Sanitätshaus Kienzle Balingen.

Christa Krauss, Dipl.-Krankenschwester, Pflegepädagogin, Pflegegutachterin für die staatliche Heimaufsichtsbehörde

freie Plätze Energiesparen mit Solarwärme - Online-Vortrag

( ab Di., 26.4., 18.00 Uhr )

Solarthermische Anlagen gewinnen Wärme aus Sonnenlicht - ohne Brennstoff und ohne Emissionen. Die Aussicht auf niedrige Heizkosten und eine großzügige öffentliche Förderung macht die Technik auch für Privathaushalte attraktiv. Solarthermie ist für aushalte ab etwa drei bis vier Personen geeignet. In kleineren Haushalten ist der Warmwasserverbrauch häufig zu gering. Die Anlage ist vor allem dann sinnvoll, wenn sie einen erheblichen Teil des Warmwasserbedarfs decken kann. Bei Anlagen zur Heizungsunterstützung muss die Größe der Anlage am Wärmebedarf orientiert sein. Pauschalangebote ohne Berücksichtigung des Wärmebedarfs sind nicht empfehlenswert.
Der Vortrag informiert darüber, wie viel Haushalte mit Solarwärme an Energie einsparen können und gibt Antworten zur benötigten Größe der Anlage und zu möglichen Förderprogrammen.

Anmeldung erforderlich. Den Teilnehmerlink erhalten Sie nach der Anmeldung per E-Mail.

Das Projekt "Verbraucherbildung für Familien und Erwachsene in Baden-Württemberg" wird vom Ministerium für ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg gefördert und von der Evangelischen Landesarbeitsgemeinschaft der Familienbildungsstätte in Württemberg und dem Volkshochschulverband Baden-Württemberg durchgeführt.In Kooperation mit der vhs Bad Urach-Münsingen.

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

vhs Balingen

Wilhelmstraße 36
72336 Balingen

Tel.: 07433 90800
Fax: 07433 908070
E-Mail: verwaltung@vhs-balingen.de

Öffnungszeiten

Bitte beachten Sie die aktuell reduzierten persönlichen Sprechzeiten unseres zentralen Anmeldebüros:

Di. + Fr.: 9:00-12:00 Uhr

Telefonisch sowie per E-Mail bleiben wir zu unseren üblichen Geschäftszeiten wie gewohnt für Sie erreichbar. 

WissensWerkstatt Zollneralb
Kunstschule
BL-Start