Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Forum >> Recht

Seite 1 von 2

freie Plätze Wie mache ich mein Testament?

( ab Mo., 28.1., 20.00 Uhr )

Mit Ihrem Testament können Sie sicherstellen, dass Ihr Erbe nach Ihren Vorstellungen geregelt wird. Wie groß ist der Spielraum? Was besagt die gesetzliche Erbfolge? Welche formalen Voraussetzungen müssen erfüllt sein? Wann ist das Berliner Testament angebracht? Welche steuerlichen Bestimmungen sind zu beachten?

Referent:
Dr. Sascha Straub, LL.M., Fachanwalt für Erbrecht

Abendkasse (keine Anmeldung erforderlich)

freie Plätze Ehegattentestamente

( ab Mo., 4.2., 20.00 Uhr )

Die meisten Ehepartner, die ein Testament errichten, wählen ein gemeinschaftliches Testament. Besonders beliebt ist das sogenannte Berliner Testament, in dem sich beide wechselseitig zu Alleinerben einsetzen und ihre Kinder zu Schlusserben des länger lebenden Ehegatten. Damit sind allerdings erbrechtliche und erbschaftsteuerliche Nachteile verbunden. Der Vortrag erklärt, was Sie beachten sollten.

Referent:
Dr. Sascha Straub, LL.M., Fachanwalt für Erbrecht

Abendkasse (keine Anmeldung erforderlich)

freie Plätze Getrennt leben - verheiratet bleiben

( ab Mo., 18.2., 20.00 Uhr )

Die Scheidungsquote in Deutschland beträgt nach wie vor ca 30 %. Vor der Ehescheidung kommt die Trennung. Spätestens dann stellen sich manche Paare die Frage, ob die Scheidung die einzige Möglichkeit des endgültigen Auseinandergehens ist oder ob es möglich wäre, weiterhin verheiratet zu bleiben, jedoch (ggf. auf Dauer) getrennt zu leben. Der Vortrag spricht die Vor- und Nachteile der verschiedenen Lösungen an und weist auch auf die Voraussetzungen und Risiken hin, die mit einem längeren Getrenntleben ohne Scheidung verbunden sind.

Referent:
Volker Spohn, Fachanwalt für Familienrecht

Abendkasse (keine Anmeldung erforderlich)

freie Plätze Vorsorgevollmacht statt Betreuungsverfahren

( ab Mo., 25.2., 20.00 Uhr )

Im Mittelpunkt stehen Vorsorgeinstrumente wie die Vorsorgevollmacht, außerdem werden die Themen menschenwürdiges Sterben und Patientenverfügung angesprochen. Der Vortrag vermittelt rechtliche Grundsätze und macht Lösungsvorschläge.

Referent:
Manfred Seeger, Notar

Abendkasse (keine Anmeldung erforderlich)

freie Plätze Wie regle ich meinen Nachlass?

(Haigerloch, ab Mo., 11.3., 19.00 Uhr )

Wer erbt, wenn ich kein Testament hinterlasse? Wie kann ich meinen Nachlass durch Testament, gemeinschaftliches Testament oder Erbvertrag regeln?
Wenn Sie auf ein eigenes Testament verzichten, gilt die gesetzliche Erbfolge. Es erben die nächsten noch lebenden Verwandten und der Ehepartner. Ohne letztwillige Verfügungen können Verwandte erben,die Sie nicht bedenken wollten, oder langwierige gerichtliche Auseinandersetzungen ausgelöst werden. Deshalb regeln Sie selbst, wer erben soll. Der Vortrag gibt Ihnen einen Überblick über Gestaltungsmöglichkeiten.

Referentin:
Susanne Alex, Fachanwältin für Familienrecht

Achtung der Vortrag findet in der Ölmühle, kleines Sitzungszimmer, Pfluggasse 8 statt

Abendkasse (keine Anmeldung erforderlich)
Schwerpunkte sind der Kostenregress des Sozialhilfeträgers (Elternunterhalt) und die Gestaltungsmöglichkeiten im Vorfeld.

Referent:
Volker Spohn, Fachanwalt für Familienrecht

Abendkasse (keine Anmeldung erforderlich)

freie Plätze Pflegeverträge unter nahen Angehörigen

( ab Di., 19.3., 20.00 Uhr )

Wird eine Pflege durch Angehörige erforderlich oder absehbar, so ist es für beide Seiten - sowohl für die pflegende als auch für die zu pflegende Person - empfehlenswert, vertragliche Regelungen für die erbrachte oder zu erbringende Pflegeleistung zu treffen. Insbesondere im Rahmen der vorweggenommenen Erbfolge - z.B. durch lebzeitige Immobilienübertragungen auf Familienangehörige - kommt der Absicherung des Übertragenden durch Gegenleistungen wie Pflegeverpflichtungen eine große Bedeutung zu. Hierbei stellen sich im Rahmen der möglichen vertraglichen Ausgestaltung zahlreiche Fragen aus dem sozialversicherungsrechtlichen Bereich sowie aus dem familien-, erb- und steuerrechtlichen Bereich, die im Rahmen des Vortrags beantwortet werden.

Referentin:
Bärbel Barunovic, Fachanwältin für Familienrecht und Erbrecht

Abendkasse (keine Anmeldung erforderlich)

freie Plätze Datenschutz im Verein - Fit im Datenschutz

( ab Mo., 25.3., 20.00 Uhr )

Im Rahmen des Vortrags werden die Grundlagen des Datenschutzes nach der aktuellen DS-GVO und Empfehlungen für die praxisnahe Umsetzung im Verein vorgestellt.

Referent:
Stefan Zepernick, Fachanwalt für Arbeitsrecht

Abendkasse (keine Anmeldung erforderlich)

freie Plätze Eltern im Pflegeheim

(Haigerloch, ab Mo., 1.4., 19.00 Uhr )

Eltern sind ihren Kindern gegenüber zum Unterhalt verpflichtet - gilt das auch umgekehrt, zum Beispiel im Fall einer Heimunterbringung?
Der Informationsabend gibt einen Überblick über die Rechtslage.

Referentin:
Susanne Alex, Fachanwältin für Familienrecht

Achtung der Vortrag findet in der Ölmühle, kleines Sitzungszimmer, Pfluggasse 8 statt

Abendkasse (keine Anmeldung erforderlich)

freie Plätze Einführung in das Erbrecht

( ab Mo., 1.4., 20.00 Uhr )

Der Vortrag stellt die Grundzüge des Erbrechts dar. Er erörtert die gesetzliche Erbfolge sowie die Möglichkeiten einer erbrechtlichen Gestaltung, insbesondere durch Testament und Erbvertrag.

Referent:
Dr. Sascha Straub, LL.M., Fachanwalt für Erbrecht

Abendkasse (keine Anmeldung erforderlich)

Seite 1 von 2

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

vhs Balingen e. V.

Wilhelmstraße 36
72336 Balingen

Tel.: 07433 90800
Fax: 07433 908070
E-Mail: verwaltung@vhs-balingen.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:
9.00 – 12.00 Uhr

Montag und Donnerstag:
14.00 – 17.00 Uhr

Während der Balinger Schulferien ist die Geschäftsstelle nur vormittags geöffnet.

JugendTechnikSchule
Kunstschule
Modellbahntreff
Studieren BL
BL-Start