Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesundheit >> Treffpunkt Gesundheit - Vorträge & Workshops

Seite 1 von 1

freie Plätze Schlafstörungen

( ab Di., 26.3., 20.00 Uhr )

In Zusammenarbeit mit der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg

Jeder dritte Deutsche leidet unter Schlafstörungen. Viele nehmen das Problem nicht ernst, obwohl es die Lebensqualität beeinträchtigt. Besonders groß ist der Leidensdruck, wenn sich die Störungen über Wochen oder Monate hinziehen. Eine Einschlafstörung liegt vor, wenn mehr als eine halbe Stunde bis zum Einschlafen vergeht. Von einer Durchschlafstörung spricht man, wenn nach einem nächtlichen Aufwachen der Betroffene länger als eine halbe Stunde wach liegt, bis er wieder einschlafen kann. Ein weiteres Beispiel für eine Schlafstörung ist die Schlafapnoe. Die Betroffenen leiden dabei unter einer Atemregulationsstörung, die zu häufigen Atempausen im Schlaf führt. Manchmal ist die Schlafstörung auch durch den Partner wie beim lauten Schnarchen verursacht, auch dafür kann es Lösungen geben.
Der Referent informiert über die verschiedenen Krankheitsbilder, deren Ursachen und Therapiemöglichkeiten.
Im Anschluss besteht die Möglichkeit, dem Referenten Fragen zu stellen.

Referent:
Dr. med. Hermann Zwisler, Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Schlafmedizin, Albstadt

Moderator:
Dr. med. Ullrich Mohr, Facharzt für Allgemeinmedizin, Bisingen,
Vorsitzender der Kreisärzteschaft Zollernalb

Abendkasse (keine Anmeldung erforderlich)

freie Plätze Die Leber wächst mit ihren Herausforderungen

( ab Di., 9.4., 19.00 Uhr )

Zu den stoffwechselaktivsten Organen im Körper des Menschen zählt die Leber. Sie ist das zentrale Stoffwechsel-, Synthese- sowie Entgiftungsorgan. Erkrankungen des lebenswichtigen Organs wie die Fettleber nehmen aufgrund eines sich verändernden Lebensstils kontinuierlich zu. Gerade eine Ernährung mit einem hohen Fruchtzuckergehalt und Weißmehlprodukten erhöht die Gefahr einer Fettleber. Erfahren Sie in diesem Vortrag, wie Sie Ihre Leber unterstützen und den Stoffwechsel ankurbeln. Der Schmerz der Leber ist die Müdigkeit. Wenn Sie sich also schlapp und müde fühlen, kann dies ein Warnzeichen der Leber sein.

Anmeldung erforderlich

freie Plätze Gesunde Beine

( ab Mi., 10.4., 20.00 Uhr )

In Zusammenarbeit mit der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg

Die Beschwerden können unterschiedlicher nicht sein: Bei dem einen schmerzt es in den Waden nach kurzer Gehstrecke und zwingt ihn, stehen zu bleiben, den anderen plagen vor allem Schwellungen und das damit verbundene Schweregefühl in den Beinen. Bei manchen Erkrankungen lassen sich die Schmerzen nur dann vertreiben, wenn die Betroffenen ihre Ruheposition verlassen und zum nächtlichen Wanderer in den eigenen vier Wänden werden. Und dann gibt es auch noch die Gebrechen, die schon Angst vor dem Schmerz bei den ersten Schritten machen, auch wenn die unangenehmen Erscheinungen nach Bewegung an Intensität verlieren. Die Ursachen der Krankheiten sind vielfältig und betreffen Gefäße (Arterien, Venen und Lymphbahnen), Nerven sowie den Bewegungsapparat.
Der Referent erläutert die unterschiedlichen Krankheitsbilder und beantwortet Fragen zur Vorsorge, Diagnostik und Therapie.
Im Anschluss besteht die Möglichkeit, dem Referenten Fragen zu stellen.

Referent:
Doctor-medic/UMF Jasi Gabriel Zarnesu, Facharzt für Neurologie, MVZ Gesundheitszentrum Zollern Alb Albstadt GmbH

Moderator:
Dr. med. Hermann Zwisler, Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Albstadt

Abendkasse (keine Anmeldung erforderlich)

freie Plätze Fit im Alter - Gesund essen, besser leben

( ab Do., 11.4., 18.00 Uhr )

In Zusammenarbeit mit der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg

Anbieter von Nahrungsergänzungsmitteln werben oft mit gesundheitsbezogenen Aussagen. Häufig werden gezielt ältere Menschen angesprochen. Doch die Präparate sind meist nicht bedarfsgerecht zusammengesetzt und zudem überteuert. Es kann durchaus sein, dass ältere Menschen zu wenig Kalzium, Folsäure oder Vitamin D zu sich nehmen. Doch Nahrungsergänzungsmittel sind hier zweite Wahl: Sie können unerwünschte Wechselwirkungen mit Medikamenten haben. Weder Beipackzettel noch Verkäufer klären darüber auf. Die Gefahr der Unterversorgung ist leicht mit der täglichen Ernährung zu bannen - teure Pillen oder Pulver sind dann überflüssig. Der Vortrag zeigt, wie gesunde Senioren auch ohne teure Nahrungsergänzungsmittel auskommen, wie Ältere sich ausgewogen ernähren und worauf Sie schon beim Einkaufen achten können. Er vermittelt zugleich einen kritischen Blick auf typische Werbeaussagen und -strategien im Zusammenhang mit den Präparaten.

Amelie Schönbrunner, Fachberaterin Lebensmittel und Ernährung

Anmeldung erforderlich

freie Plätze Kopfschmerz und Migräne

( ab Di., 14.5., 20.00 Uhr )

In Zusammenarbeit mit der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg

Millionen von Menschen in Deutschland leiden unter Kopfschmerzen. Spannungskopfschmerzen, Migräne, Clusterkopfschmerzen sowie Mischformen sind hierbei die häufigsten. Nicht selten werden über viele Jahre hinweg verschiedene Hausärzte, Fachärzte, Zahnärzte oder Heilpraktiker aufgesucht, um Hilfe zu erhalten. Kopfschmerzpatienten werden nicht selten als hypochondrisch, hysterisch oder psychisch krank eingestuft, mit der Folge, dass viele Betroffene ihr Leiden zu verbergen suchen. Dabei sind Kopfschmerzen keine Bagatellstörungen von übersensiblen Menschen, die sich den Schmerz nur einbilden. Häufig wiederkehrende Kopfschmerzen führen zu erheblichen Beeinträchtigungen am Arbeitsplatz und in der Freizeit. Die Lebensqualität ist stark beeinträchtigt, oftmals sind beruflich Fehltage wegen Arbeitsunfähigkeit zu verzeichnen. Manchmal sind Kopfschmerzen Warnsignale für schwere Erkrankungen. Dann sind weiterführende Untersuchungen notwendig.
Der Referent nimmt Stellung zu den Ursachen, diagnostischen Verfahren und therapeutischen Möglichkeiten.

Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit, dem Referenten Fragen zu stellen.

Referent:
Doctor-medic/UMF Jasi Gabriel Zarnesu, Facharzt für Neurologie, MVZ Gesundheitszentrum Zollern Alb Albstadt GmbH

Moderator:
Dr. med. Hermann Zwisler, Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Albstadt

Abendkasse (keine Anmeldung erforderlich)
In Zusammenarbeit mit der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg

Schmerzfreie Gelenke, glattere Haut oder Wundermittel gegen Krankheit oder Übergewicht:
Das Angebot an Nahrungsergänzungsmitteln scheint unerschöpflich. Weniger bekannt ist allerdings, welche Allheilmittel überhaupt wirken, welche notwendig oder sogar gefährlich sind.
Ohne Nahrungsergänzungsmittel keine ausgewogene Ernährung - das versuchen Hersteller von Präparaten, Pillen und Pülverchen zu suggerieren. Von Aloe-Vera-Kapseln über Knoblauch-Präparate bis hin zu Omega-3-Produkten: Für jede Beschwerde scheint es ein Mittelchen zu geben. Doch was sind überhaupt Nahrungsergänzungsmittel? Mit welcher Taktik werden zusätzliche Vitamine, Mineralstoffe und Co. beworben?
Denn nicht alle Aussagen über die Wirkung sind erlaubt. Der Vortrag klärt über Risiken und Wirkungen von Nahrungsergänzungsmitteln auf und gibt Tipps, was Verbraucher beim Kauf beachten sollten.

Amelie Schönbrunner, Fachberaterin Lebensmittel und Ernährung

Anmeldung erforderlich

freie Plätze Das besondere Barbecue mit dem Gesundheitskick

( ab Do., 27.6., 18.00 Uhr )

An warmen Sommerabenden verwandeln sich die Gärten in Freiluftküchen, da bietet sich ein tolles Barbecue an. Mit Spießen aus Geflügelfleisch, Garnelen, Gemüse und Früchten lassen sich leckere Grillvariationen zaubern, die auch noch gesund sind. Die selbstgemachten Barbecuesoßen und frischen Salatvariationen dürfen natürlich auch nicht fehlen. Abgerundet wird das Kochevent mit gegrilltem Obst und selbstgemachtem Eis aus Beeren. Freuen Sie sich auf einen abwechslungsreichen Abend, an dem Sie auch Tipps über gesundes Grillen erhalten und erfahren, welche Kräuter und Marinaden das Grillgut vor Schadstoffen schützen. Antioxidantien in den Beilagen lassen das Grillevent zu einem gesunden Barbecue werden. Die Zutaten stammen vorwiegend aus biologischer Landwirtschaft, möglichst auch regional und saisonal.

Gebühr inkl. € 15,- für Zutaten

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

vhs Balingen e. V.

Wilhelmstraße 36
72336 Balingen

Tel.: 07433 90800
Fax: 07433 908070
E-Mail: verwaltung@vhs-balingen.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:
9.00 – 12.00 Uhr

Montag und Donnerstag:
14.00 – 17.00 Uhr

Während der Balinger Schulferien ist die Geschäftsstelle nur vormittags geöffnet.

WissensWerkstatt Zollneralb
Kunstschule
Modellbahntreff
BL-Start