Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Kunstschule >> Literatur & Sprache

Seite 1 von 1

Anmeldung möglich Literaturkreis

( ab Mi., 18.9., 19.00 Uhr )

Im Mittelpunkt steht die Freude am Lesen: Wir lesen, diskutieren und interpretieren mit großem Elan.
Zu jedem gelesenen Buch erhalten Sie von mir eine Ausarbeitung mit der Biografie des Autors und einer zeitlichen und literaturgeschichtlichen Einordnung.
Der Literaturkreis findet einmal im Monat statt. Erster Abend: Auswahl der Literatur.

Übersicht der Literaturbesprechungen:
"Ein Leben mehr" von Jocelyne Saucier, 16.10.19
"Alles über Heather" von Matthew Weiner, 13.11.19
"Orangen sind nicht die einzige Frucht" von Jeanette Winterson 11.12.19
"Das Feld" von Robert Seethaler,15.01.20

freie Plätze "Die letzte Nacht"

( ab Di., 21.1., 16.00 Uhr )

Eine Lesung aus dem Erzählband "Die letzte Nacht" (dafür gab es den Schwäbischen Literaturpreis)
Matthias Kehle - Schriftsteller, Journalist, Mitglied im PEN Deutschland. "
Durchweg vorzügliche und lesenswerte Erzählungen, gleichermaßen nüchtern, anrührend und glaubwürdig“ lobte die „Badische Zeitung“ Matthias Kehles Erzählband „Die letzte Nacht“, Gerwig Epkes empfahl in „Kaffee oder Tee“ die Lektüre ausdrücklich für lange Winternächte. Dabei stecken die meist knappen Texte des mehrfach ausgezeichneten Karlsruher Schriftstellers Matthias Kehle voller Vieldeutigkeiten. Der Thaddäus-Troll-Preisträger legt hier sein bislang persönlichstes Buch vor. Mit feiner Feder verdichtet er Erfahrungen aus vier Jahrzehnten zu Kammerspielen des Lebens. Er erinnert sich an Begegnungen des Alltags, an Mutter und Vater, eine skurrile Nachbarin, die Gärten der Jugend, besinnliche Dia-Abende, erste Lieben und letzte Abschiede. „Auf knappstem Raum so viel wie möglich – kaum jemand versteht sich auf diese Kunst so gut wie Kehle“ (Stuttgarter Zeitung). Die Titelgeschichte erzählt beeindruckend vom Tod des Vaters, „wie man es noch selten bei einem derart existenziellen Thema gelesen hat“ (Badisches Tagblatt).

Vita
•geboren 1967 in Karlsruhe. Lebt dort als freier Schriftsteller und Journalist. Studium der Germanistik und Soziologie in Heidelberg und Karlsruhe. Bis 2001 Soziologe an der Universität Karlsruhe mit entsprechenden Fach-Publikationen.
•Reportagen und Kritiken in vielen Tageszeitungen und Magazinen im ganzen deutschsprachigen Raum. 22 viel gelobte Gedicht- und Prosabände sowie Sach- und Reisebücher. Kehles Lyrik wurde in mehrere Sprachen übersetzt und ist in renommierten Zeitschriften und Anthologien erschienen, u.a. in den Jahrbüchern der Lyrik und im Großen Conrady. 2014/15 erhielt er einen Lehrauftrag für zeitgenössische Lyrik am Karlsruher Institut für Technologie (KIT).
•Neu im Winter 2018/2019: Ausgelassene Schweigeminute, Gedichte, Lindemanns Bibliothek.
• Neu im Herbst 2018: Womo – Einen Spiegel erwischt es immer. Mit dem Wohnmobil zu den Höhepunkten aller 16 Bundesländer, Reisebuch, Gmeiner Verlag.
• Neu im Herbst 2018: Einmalig Baden-Württemberg. Kurios, genial und legendär, Sachbuch, zusammen mit Uwe Bogen, Silberburg-Verlag.
• Neu im Sommer 2018: Das gibt es nur am Bodensee, Sachbuch, zusammen mit Chris Inken Soppa, Silberburg-Verlag.
•Neu im Frühling 2017: Fundus - Stoc, Gedichte, Deutsch-Rumänisch. Übersetzt von Traian Pop Traian. Mit einem Vorwort von Catalin Dorian Florescu. Pop-Verlag, Ludwigsburg.
•Neu im Frühling 2016: Das gibt es nur im Schwarzwald (Silberburg-Verlag). Im Herbst 2015 sind erschienen: Das gibt es nur in Baden (Sachbuch, zusammen mit Patricia Kessler, Silberburg-Verlag) und Die letzte Nacht (Erzählungen, Lindemanns Bibliothek)
•Weitere aktuelle Publikationen sind das Sachbuch Badische Bergbibel (Silberburg-Verlag, 2014) und das unkonventionelle Reisebuch Ohne Geld durch Schwaben. Zwei Badener testen die Württemberger (zusammen mit Tino Berlin, Silberburg-Verlag, 2014).
•Weitere wichtige Bücher: Elfmeterschießen (Debut, Erzählungen, Edition G. Braun 1992), Farben wie Münzen (Gedichte, Rimbaud-Verlag 2003), Drahtamseln (Gedichte, Rimbaud-Verlag 2007), Die Wanderbibel. Alles über Bergwandern, Weitwandern, Nacktwandern und Stadtwandern (zusammen mit Mario Ludwig, Heyne-Verlag 2011), Badische Bergbibel (Silberburg-Verlag, 2014) und Stadtgespräche aus Karlsruhe (zusammen mit der Fotografin Kirsten Bohlig, Gmeiner-Verlag 2015)
•Zahlreiche Auszeichnungen, u.a. Literaturstipendium des Landes Baden-Württemberg (2003) und Thaddäus-Troll-Preis (2013, für den Gedichtband Scherbenballett, erschienen bei Klöpfer & Meyer) sowie Preisträger beim Schwäbischen Literaturpreis (2015) für die Titelgeschichte des Bandes Die letzte Nacht.
•Mitglied im deutschen PEN. 16 Jahre Vorstandstätigkeit im Verband deutscher Schriftsteller (VS) in Baden-Württemberg, von 2009 bis 2013 VS-Landesvorsitzender in Baden-Württemberg. Herausgeber-, Lektorats- und Beratertätigkeit für „Literaturevents“, Mit-Kurator der seit 2007 alle zwei Jahre stattfindenden Literaturtage Nordschwarzwald.
www.matthias-kehle.de

In Kooperation mit dem Kaffeewerk Balingen
Preis beinhaltet ein Heißgetränk. Bitte bezahlen Sie nach Ende der Lesung an der Kasse am Eingang (keine Anmeldung erforderlich).

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

vhs Balingen e. V.

Wilhelmstraße 36
72336 Balingen

Tel.: 07433 90800
Fax: 07433 908070
E-Mail: verwaltung@vhs-balingen.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:
9.00 – 12.00 Uhr

Montag und Donnerstag:
14.00 – 17.00 Uhr

Während der Balinger Schulferien ist die Geschäftsstelle nur vormittags geöffnet.

WissensWerkstatt Zollneralb
Kunstschule
Modellbahntreff
BL-Start