Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Forum >> WEGE DES ÄLTERWERDENS

Seite 1 von 1

Der Mensch entwickelt sich sein Leben lang. Doch wenn sich ein Mensch verändert, ist auch die Umgebung betroffen. Besonders gilt dies für den letzten Lebensabschnitt: Ältere Menschen werden oft gebrechlich und hilfsbedürftig. Oft erwarten alte Mütter oder Väter von ihren Kindern mehr Zeit, Zuwendung und Unterstützung. Diese Beziehungen wirken oftmals in alltagsbegleitende Hilfen ein. Deswegen sind auch ehrenamtlich und beruflich Tätige eingeladen.

Eintritt frei. Anmeldung erforderlich! E-Mail: info@generationennetz-bl.de

Veranstalter: generationen netz balingen e.V.
"Bitte hier unterschreiben" - diese Aufforderung, mittels Unterschrift einen Rechtsakt abzuschließen, stellt Angehörige nicht selten vor fast unlösbare Schwierigkeiten. Ist nämlich die betroffene Person nicht mehr in der Lage, ihren Willen kundzutun, haben Angehörige oft größte Schwierigkeiten, zum Wohle des Patienten zu handeln. Dies ist umso schmerzlicher, als das Umfeld die eskalierende Situation zwar sieht, aber nicht eingreifen kann. Selbst Ehepartner können sich ohne eine Vollmacht nicht gegenseitig rechtlich wirksam vertreten. Verstärkt durch die Corona-Krise ist das Bewusstsein für die Notwendigkeit zur Erstellung vorsorglicher Verfügung gestiegen. Gleichzeitig wuchs aber auch die Sorge, dass sie missbräuchlich verwendet werden könnten. Durch Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung ist es aber möglich, bereits in gesunden Tagen eine vorausblickende Regelung für den Notfall zu treffen.
Im Anschluss an den Vortrag ist die Gelegenheit zur Diskussion und Nachfrage gegeben.

Referenten: Wilfried Neusch, Geschäftsführer des SKM Zollern, Alexandra Unger, Rechtsanwältin

Gebühr auf Spendenbasis. Anmeldung unter Tel.: 07433-9011030 oder Mail: info@keb-zak.de
Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung Zollernalbkreis

Anmeldung möglich Online-Vortrag: Medizintechnologie in der Pflege

( ab Do., 19.11., 16.00 Uhr )

Die Entwicklung neuer technischer Hilfsmittel in der Pflege schreitet schnell voran. Neben der Unterstützung von Pflegekräften in Dokumentation und Materialmanagement, können technische Geräte zunehmend direkte Pflegeaufgaben übernehmen. Der Einsatz von Technologie in der Pflege wirft viele Fragen auf, die nicht nur pflegebedürftige Personen und deren Angehörige, sondern auch
Pflegende und die gesamte Gesellschaft betreffen. Der Vortrag zeigt, was aktuell an technischen
Lösungen in der Pflege möglich ist und nimmt gleichzeitig ethischen Fragen und sozialen
Herausforderungen durch die Digitalisierung in der Pflege in den Blick.

Während der Online-Veranstaltung freuen wir uns über Ihre aktive Interaktion über unsere digitale Pinnwand.

Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie im Vorfeld der Veranstaltung eine E-Mail mit den Zugangsdaten zum YouTube Livestream und zur digitalen Pinnwand. Zur Teilnahme benötigen Sie ein Endgerät (PC, Tablet, Handy) mit Tonausgabe.
Die Veranstaltung findet im Rahmen des Projekts gesundaltern@bw statt und wird unterstützt durch das Ministerium für Soziales und Integration aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg.

Kursgebühr: Gebührenfrei

Anmeldung möglich Online-Vortrag: Elektronische Patientenakte

( ab Do., 10.12., 16.00 Uhr )

Die elektronische Patientenakte (ePA) ist das zentrale Element der vernetzten Gesundheitsversorgung und der Telematikinfrastruktur. Spätestens ab Januar 2021 müssen die gesetzlichen Krankenkassen ihren Versicherten eine solche ePA anbieten. Damit ist eine fall- und einrichtungsübergreifende Dokumentation möglich. Die ePA unterstützt außerdem den Notfalldatensatz und den elektronischen Medikationsplan sowie elektronische Arztbriefe. Der Vortrag gibt einen Überblick über Aufbau, Inhalte und Funktionen.

Während der Online-Veranstaltung freuen wir uns über Ihre aktive Interaktion über unsere digitale Pinnwand.

Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie im Vorfeld der Veranstaltung eine E-Mail mit den Zugangsdaten zum YouTube Livestream und zur digitalen Pinnwand. Zur Teilnahme benötigen Sie ein Endgerät (PC, Tablet, Handy) mit Tonausgabe.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Projekts gesundaltern@bw statt und wird unterstützt durch das Ministerium für Soziales und Integration aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg.

Kursgebühr: Gebührenfrei

freie Plätze Pflegeversicherung 2 - Nach der Einstufung

( ab Do., 21.1., 18.15 Uhr )

Ihr Angehöriger hat einen Pflegegrad erhalten. Welche Leistungen gibt es? Was steckt hinter den Begriffen Entlastungsbetrag, Verhinderungspflege usw.? Wie kann Pflege organisiert werden? Welche Angebote gibt es? Was Sie wissen müssen, damit Sie trotz Pflege selbst gesund bleiben, erfahren Sie bei diesem Vortrag.
Heide Rath, Pflegestützpunkt Balingen

Generationenhaus, Cafétreff, Filserstr. 9, Balingen
Max. 10 Personen, nur mit Anmeldung über die Volkshochschule Balingen Tel. 07433 90800 oder www.vhs-balingen.de
Wir werden immer älter und bleiben länger gesund und fit. Das bietet die Möglichkeit, lange selbstbestimmt in den eigenen vier Wänden zu wohnen und sich in seinem gewohnten und bekannten Umfeld zu bewegen. Um dieses Wohnen im Alter digital zu unterstützen und die eigene Selbstbestimmung möglichst lang zu erhalten, gibt es eine Vielzahl an technischen Systemen. Diese sind in der Lage Alltagsaufgaben zu übernehmen und dadurch das tägliche Leben zu erleichtern. In diesem Vortrag möchten wir uns gemeinsam mit Ihnen diese Konzepte und Produkte einmal genauer anschauen und ermöglichen, sich selbst ein Bild über den persönlichen Nutzen solcher Anwendungen zu verschaffen.

Während der Online-Veranstaltung freuen wir uns über Ihre aktive Interaktion über unsere digitale Pinnwand.

Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie im Vorfeld der Veranstaltung eine E-Mail mit den Zugangsdaten zum YouTube Livestream und zur digitalen Pinnwand. Zur Teilnahme benötigen Sie ein Endgerät (PC, Tablet, Handy) mit Tonausgabe.
Die Veranstaltung findet im Rahmen des Projekts gesundaltern@bw statt und wird unterstützt durch das Ministerium für Soziales und Integration aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg.

Kursgebühr: Gebührenfrei

freie Plätze Pflegeversicherung 1 - Vor der Einstufung

( ab Do., 25.2., 18.15 Uhr )

Reicht der Unterstützungsbedarf schon aus, um Leistungen der Pflegeversicherung zu beantragen? Was muss bei der Antragstellung beachtet werden? Wie bereiten Sie sich auf den Begutachtungstermin gut vor? Heide Rath vom Pflegestützpunkt Balingen erklärt die Pflegeversicherung und steht für Fragen zur Verfügung.

Generationenhaus, Cafétreff, Filserstr. 9, Balingen
Max. 10 Personen, nur mit Anmeldung über die Volkshochschule Balingen Tel. 07433 90800 oder www.vhs-balingen.de

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

vhs Balingen e. V.

Wilhelmstraße 36
72336 Balingen

Tel.: 07433 90800
Fax: 07433 908070
E-Mail: verwaltung@vhs-balingen.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:
9.00 – 12.00 Uhr

Montag und Donnerstag:
14.00 – 17.00 Uhr

Während der Balinger Schulferien ist die Geschäftsstelle nur vormittags geöffnet.

WissensWerkstatt Zollneralb
Kunstschule
Modellbahntreff
BL-Start