Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Forum >> Politik & Zeitgeschehen

Seite 1 von 1

Bereits seit 1955 zeichnet die in Amsterdam ansässige World Press Photo Foundation alljährlich die besten Pressefotos der Welt aus. Der World Press Photo Award gilt als international wichtigster Preis für Pressefotografie. 2018 konnte die hochkarätig besetzte internationale Jury aus über 80.000 Einsendungen von mehr als 5.000 Fotografen aus 125 Ländern auswählen.
Die Ausstellung der spektakulärsten Motive geht Jahr für Jahr auf Tournee durch rund 100 Städte in aller Welt. Unter anderem werden die Aufnahmen in Metropolen wie Paris, Tokio oder Sydney gezeigt.

Die vhs Balingen zeigt in Kooperation mit der Medienagentur MEDIAVANTI vom 29. Juni bis zum 21. Juli 2019 die 150 prämierten Bilder aus dem Wettbewerb 2019. Ausstellungsort ist die Zehntscheuer, das Haus der Museen in Balingen. In einer Sonderausstellung sind zudem prämierte Produktionen aus dem Wettbewerb "Digital Storytelling" zu sehen - emotional und spannend erzählte Geschichten, die Bewegtbild, Fotographie, animierte Grafiken und interaktive Mitmachmöglichkeiten vereinen.

Gemeinsam mit vielen weiteren Akteuren gestaltet die vhs ein attraktives Rahmenprogramm mit Vorträgen, Diskussionen, Workshops, Schulprogramm, Fotowettbewerb und mehr.

Weitere Informationen unter www.worldpressphotoausstellung-balingen.de

Ausstellungsdauer
Samstag, 29. Juni bis Sonntag, 21. Juli 2019

Öffnungszeiten
Täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstags von 10.00 bis 21.00 Uhr

Eintrittspreise
Erwachsene 6,- €
Ermäßigt 4,- € (SchülerInnen, Studierende, Auszubildende und Schwerbehinderte mit entsprechendem Ausweis)

Öffentliche Führungen
Dienstags 16.00 Uhr
Donnerstags16.00 und 17.00 Uhr
Samstags 14.00 und 15.00 Uhr
Sonntags 11.00 und 14.00 Uhr
Die Führung dauert ca. eine Stunde. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Treffpunkt ist jeweils im Pavillon vor der Zehntscheuer. Eintritt inkl. Führung 9,- €, ermäßigt 7,- €.

Gruppenführungen
Nur nach Voranmeldung über die Ausstellungs-Hotline (07433) 90 80 18
Ab 10 bis maximal 20 Personen; Führung 65,- €, zuzüglich reduzierter Eintritt von 5,- € je Person.

Die World Press Photo Foundation empfiehlt für den Ausstellungsbesuch ein Mindestalter von 14 Jahren.

Keine Anmeldung möglich Schulprogramm - Sieh die Geschichte

( ab Mo., 1.7., 8.30 Uhr )

Um Schülerinnen und Schüler gezielt auf einen Besuch der World-Press-Photo-Ausstellung vorzubereiten, wurde mit Unterstützung von Pädagogen das Programm "Sieh die Geschichte" entwickelt.

Pressefotos sollten nicht nur angesehen, sondern auch diskutiert werden: Wie wirken sie auf uns? Welche Geschichte können wir erkennen? Warum ist Pressefreiheit wichtig? Lehrer können vorab Unterlagen erhalten, um den Besuch mit ihrer Klasse oder ihrem Kurs vorzubereiten.
Damit ungestört Fragen gestellt und besprochen werden können, öffnet die Zehntscheuer, das Haus der Museen in Balingen, exklusiv von Montag bis Mittwoch zwischen 8.30 und 10 Uhr. Zwei je 90-minütige
Zeitfenster stehen zur Auswahl.
Die Teilnahme am Schulprogramm ist in Balingen dank der Unterstützung durch die Stadt Balingen kostenlos.

Eine Anmeldung für Schulklassen ab Jahrgangsstufe 10 ist unbedingt erforderlich - unter Telefon (07433) 9 08 00 oder per E-Mail an linder-schick@vhs-balingen.de

Weitere Informationen unter www.worldpressphotoausstellung-balingen.de

freie Plätze Podiumsdiskussion:

( ab Mi., 3.7., 19.00 Uhr )

Sind wirklich nur schlechte Nachrichten gute Nachrichten - oder ist das zynisch? Aber stillen Pressefotografen nicht nur den vorhandenen Bedarf? Wo bleiben die Geschichten mit einem positiven Dreh, die statt Problemen Lösungen zeigen? Unter der Leitung der Fernsehjournalistin Christiane Brehl diskutieren
· Prof. Rolf Nobel (1), langjähriger Leiter des Studiengangs für Dokumentarfotografie an der Hochschule Hannover
· Ulrich Becker, Chefredakteur Südwest Presse
· Björn Nolting, freier Fotograf
· Dr. Giovanni Panno, Gymnasium Balingen, Universität Tübingen

Kriege, Katastrophen, Krisen - Pressefotografen zeigen uns, was auf der Welt alles schiefläuft. Aber wollen wir nicht auch Bilder sehen, die Hoffnung machen?
Bereits mehrfach in Folge wurde eine Aufnahme zum "Pressebild des Jahres" gewählt, die zeigt, wie grausam unsere Zeit sein kann. Brauchen wir solche Fotos, um wachgerüttelt zu werden? Um den Blick auf Konflikte zu lenken, die sonst kaum wahrgenommen werden? Man kann es so sehen. Aber auch ganz anders. Wollen wir nicht auch Bilder gezeigt bekommen, die Hoffnung machen und Chancen und Möglichkeiten aufzeigen? Warum gibt es die nur so selten?

Weitere Informationen unter www.worldpressphotoausstellung-balingen.de

freie Plätze Vortrag: Begegnungen mit Flamingo "Bob"

( ab Mi., 10.7., 19.00 Uhr )

Jasper Doest ist Presiträger des diesjährigen WWP "Natur" und gehört zu den Preisträgern des diesjährigen "Wildlife Photographer of the Year"-Wettbewerbs. Mit seinen Bildern möchte der niederländische Profifotograf Geschichten erzählen und dem Betrachter vor Augen führen, welche Auswirkungen das menschliche Handeln auf die Erde hat.
Ziel von Jasper Doest ist es nicht nur, die atemberaubende Schönheit der Natur zu feiern, sondern vor allem ein Bewusstsein für ihre Verletzlichkeit - und ihre zunehmende Zerstörung - zu schaffen. »Die Fotografie hat eine besondere Kraft. Sie kann die öffentliche Meinung, die politische Debatte und die damit verbundenen Entscheidungen beeinflussen. Als Fotograf versuche ich, Geschichten über die Natur und Umwelt zu erzählen - nur so können wir andere auf die Dringlichkeit des Naturschutzes aufmerksam machen und zu einer besseren Welt beitragen«, so Jasper Doest.
Er ist Mitglied in der "International League of Conservation Photographers" (ILCP), einer Vereinigung von Umweltfotografen, und Botschafter des niederländischen WWF.

Weitere Informationen unter www.worldpressphotoausstellung-balingen.de

freie Plätze Matinée: Fotojournalismus

( ab So., 14.7., 11.00 Uhr )

Wolfgang Bauer kennt die Krisenherde dieser Welt. Seit vielen Jahren ist der 49-jährige Reutlinger als freier Autor und Journalist in aller Herren Länder unterwegs. Häufig auch in Gebieten, von denen die Weltgemeinschaft wenn überhaupt, dann nur am Rande Notiz nimmt. Wie zuletzt im Sudan. Gelernt hat der vielfach preisgekrönte Reporter sein Handwerk einst beim Schwäbischen Tagblatt in Tübingen und Reutlingen. Veröffentlicht werden seine Reportagen häufig in der renommierten Wochenzeitung Zeit und auf zeit.de. Er war darüber hinaus aber auch für Neon/Nido, Greenpeace Magazin, Geo und National Geographic tätig. Zwischen seinen Auslandseinsätzen kehrt der gebürtige Hamburger immer wieder in seine schwäbische Wahlheimat zurück. Über sein ambivalentes Leben zwischen Reutlinger Mürbteig-Mutschel und Reportagereisen wird Wolfgang Bauer im Rahmen der Matinée berichten.

Weitere Informationen unter www.worldpressphotoausstellung-balingen.de

freie Plätze Matinee: Porträts, Projekte, Perspektiven

( ab So., 21.7., 11.00 Uhr )

Die aus Hechingen stammende und heute in Stuttgart lebende Fotografin Verena Müller arbeitet nach Abschluss ihres Studiums der Fotografie an der Hochschule Hannover für führende Zeitungen und Magazine sowie Unternehmen und Institutionen. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit ist das Thema Medizin und Gesundheit. Ihre Reihe
über Menschen mit seltenen Erkrankungen tourte mehrere Jahre als Ausstellung durch Deutschland.
Bei der Matinee wird sie vor allem ausgewählte Porträt arbeiten und ihre Reportage über das
Tempelhof-Wohnprojekt in Kreßberg vorstellen.

Weitere Informationen unter www.worldpressphotoausstellung-balingen.de

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

vhs Balingen e. V.

Wilhelmstraße 36
72336 Balingen

Tel.: 07433 90800
Fax: 07433 908070
E-Mail: verwaltung@vhs-balingen.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:
9.00 – 12.00 Uhr

Montag und Donnerstag:
14.00 – 17.00 Uhr

Während der Balinger Schulferien ist die Geschäftsstelle nur vormittags geöffnet.

WissensWerkstatt Zollneralb
Kunstschule
Modellbahntreff
BL-Start